Login
Suche Warenkorb

Warenkorb (0)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Das Parktheater Grenchen – ein historisches Kulturdenkmal des Kantons Solothurn.

Inhaltsverzeichnis

01Parktheater

Das Parktheater Grenchen – ein historisches Kulturdenkmal des Kantons Solothurn.

Das Parktheater wurde 2009 unter kantonalen Denkmalschutz gestellt und in das Verzeichnis der geschützten historischen Kulturdenkmäler des Kantons Solothurn eingetragen. Als einer der ersten Mehrzweckbauten in der Schweiz leistet das Parktheater einen wichtigen Beitrag zum sozialen und kulturellen Leben der Stadt Grenchen.
Nebst dem Konzert- und Theatersaal umfasst das Gebäude ein Restaurant, das Foyer, den Gemeinderatssaal sowie verschiedene kleinere und grössere Räumlichkeiten, die beim Wirt des Restaurant Parktheater, für die verschiedensten Anlässe und Kulturevents gemietet werden können.

Die Theaterkommission präsentiert jeweils im Winterhalbjahr ein eigenes Theater- und Musiktheaterprogramm, in welchem nationale und internationale Stars auftreten.

02Rund ums Parktheater

Das Parktheater Grenchen wurde am 10. September 1955 mit der Schlüsselübergabe feierlich eröffnet. Bis diese baugeschichtliche Pionierleistung zur Realisation kam, vergingen mehr als zwanzig Jahre.

Es ist dem Mut und den Visionen der Einwohner der Stadt Grenchen zu verdanken, die in den zwanziger Jahren des vorherigen Jahrhunderts, mit viel Ausdauer und Willen die grossartige Idee, einen Konzert- und Theatersaal zu bauen, vorangetrieben haben.


An keinem anderen Ort in Grenchen begegnen sich so viele Menschen zu den verschiedensten Anlässen. Seit 50 Jahren wird im Parktheater gefeiert, musiziert, Theater gespielt, philosophiert, diskutiert, politisiert, gegessen und getrunken. Sie alle tragen dazu bei, aus Grenchen einen attraktiven Wohnort zu machen und das kulturelle und gesellschaftliche Leben für die Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt zu bereichern. Prägnant wurde es vom ehemaligen Stadtammann Adolf Furrer wie folgt ausgedrückt:


„Eine weitere Aufgabe des Parktheaters Grenchen besteht darin, dass es als neutraler Ort in der Lage ist, manche gesellschaftliche und soziale Kluft zu vermindern und zu überbrücken.“


In diesem Sinn legen wir auch grossen Wert darauf, dass das Parktheater heute und auch in Zukunft ein Ort der Begegnung und des kulturellen Lebens der Stadt bleiben wird.

Download

Beitrag zur Architektur

Grenchens Beitrag zur Architekturgeschichte von Rainer W. Walter

03Architektur

Das Bauwerk „Parktheater“ hat grosse Anerkennung in der Geschichte der zeitgenössischen Architektur bekommen.

Das Projekt des damals noch jungen und unbekannten Schweizer Architekten Ernst Gisel wurde in einem langen Wettbewerbsverfahren, bei dem über hundert Wettbewerbsarbeiten eingingen, ausgewählt. Das Bauwerk „Parktheater“ hat grosse Anerkennung in der Geschichte der zeitgenössischen Architektur bekommen und bietet für die verschiedensten Anlässe in Grenchen eine würdige Umgebung.
Ernst Gisel wurde für sein Lebenswerk am 22.11.2004 Ehrendoktor der ETH Zürich und er ist unter anderem auch Mitglied der Berliner Akademie der Künste.

Downloads

Der Architekt Ernst Gisel zieht um

Schenkung des Blauen Ateliers an die ETH. 23.12.1999 Neue Zürcher Zeitung

Ernst Gisel ein grosser Schweizer Architekt

Jedes Haus ist eine Plastik. 28.05.1993 Neue Zürcher Zeitung

04Geschichten

Zur Eröffnung des Parktheaters Grenchen 1955 erschienen in den nationalen und regionalen Zeitungen mehrere äusserst interessante Berichte über die Entstehung und die Architektur.


Die Neue Zürcher Zeitung schrieb am Schluss ihres aufschlussreichen Pressebeitrages:


„Grenchen besitzt nun ein Gehäuse. Man kann nur wünschen, dass ihm ein künstlerischer und menschlicher Inhalt gegeben wird, der seinen architektonischen Qualitäten entspricht.“


Die Genossenschaft Parktheater Grenchen hat einige Presseberichte aus dieser Zeit für die interessierte Bevölkerung zusammengestellt:

05Verwaltung

Die Genossenschaft Parktheater Grenchen wird geleitet vom Verwaltungsrat. Er setzt sich zusammen aus:

  • Präsident

  • Jean-Pierre Thomsen
  • Theaterkommission

  • Corinne Maier
  • Juristische Belange

  • Reto Gasser
  • Bauwesen

  • Christian Egli
  • PR

  • Daniel Trummer
  • Finanzen

  • Corinne Maier
  • Personal

  • Jean-Pierre Thomsen
  • Sekretariat

  • Corinne Maier
  • Beisitzer

  • Daniel Graf
  • Beisitzer

  • Roland Derendinger

06Statuten

PARKTHEATER Statuten